Geburt und Baby

Rechtzeitige Impfungen – wichtiger Schutz für Frühgeborene

Frühgeborene benötigen einen umfassenderen Impfschutz, um das Risiko für schwere Infektionserkrankungen zu minimieren. In diesem Infoblatt als PDF erhalten Sie Informationen, wie Sie Ihr Kind schützen können, welche Impfungen für Frühgeborene empfohlen werden und wer die Kosten für diese Impfungen übernimmt.
Wir informieren Sie:

Warum ist Infektionsschutz für Frühgeborene wichtig?
Wie kann ich mein Kind vor Infektionskrankheiten schützen?
Welche Impfungen werden für Frühgeborene empfohlen?
Welche Impfreaktionen sind generell möglich?
Wo kann ich mein Kind impfen lassen?
Wer übernimmt die Kosten für die empfohlenen Impfungen?

 

Download als PDF hier.

Kostenfreie Infos rund um Schwangerschaft, Geburt und Baby hier anfordern. Babyöl-Probe gratis! Jetzt anfordern.

Die Schwenninger Krankenkasse bietet werdenden Müttern erstklassige Leistungen rund um Schwangerschaft, Geburt und Baby. Jetzt anrufen und beraten lassen. 0800 0104501 (kostenfrei für Mobilfunk/Festnetz). Täglich von Montag bis …

Der 1. Geburtstag als Ende des Babyjahres – Einladungen für die Gäste

Vorsorgeuntersuchungen in der Schwangerschaft

Der 1. Geburtstag ist vor allem für die Familie ein echter Event und aus diesem Grund wird er meist sehr detailreich geplant. Das reicht von der Torte über die Geschenke bis hin zur Dekoration. Dabei sollten Sie allerdings auch nicht vergessen, dass natürlich die Einladungen ebenfalls nicht fehlen dürfen. Natürlich ist es ganz besonders schön, wenn echte Einladungen verschickt werden. Gerade zu einem solch besonderen Tag wie dem 1. Geburtstag sind schöne Einladungskarten einfach eine tolle Sache. Online gibt es die Möglichkeit, verschiedene Karten zur Geburt Ihres Kindes, aber auch Einladungen zusammenzustellen.

Drucken

Schwangerschaftsverlauf beobachten

Hormontherapie bei Kinderwunsch

In den letzten 50 Jahren wurde mehr über die Schwangerschaft geforscht und herausgefunden als jemals zuvor. Bildgebende Untersuchungen haben Einblicke in den Bauch gegeben und die Entwicklung von Ungeborenen gezeigt. Schwangere Frauen haben heute viele Möglichkeiten, sich über ihr Baby zu informieren. Doch nützt das oder werden Schwangerschaften hierdurch mehr und mehr zum medizinischen Ereignis, statt zum Wunder des Lebens?

Drucken

Schwangerschaft und Hautpflege

Frühgeburtenprävention – „Hallo Baby Plus“

Jede Schwangerschaft ist einzigartig – nachdem Sie erfahren haben, dass Sie schwanger sind, beginnt für Sie eine völlig neue und wunderschöne Zeit. Neun Monate liegen nun vor Ihnen, in denen Ihr kleiner Schatz in Ihrem Bauch wohlbehütet seiner Geburt entgegenwächst.

Drucken

Ratgeber für werdende & berufstätige Eltern

„Familie und Beruf“ – nicht einfach zu vereinbaren, aber dennoch möglich und gefördert. Ganz diesem Thema widmet sich das gleichnamige E-Book als Ratgeber und Leitfaden für frisch gebackene Eltern und die, die es werden.

Drucken

Zuschuss PEKiP durch Schwenninger Krankenkasse möglich

Prager Eltern-Kind-Programm (PEKiP)

Das Prager Eltern-Kind-Programm (PEKiP) ist ein Konzept für die Gruppenarbeit mit Eltern und ihren Kindern im ersten Lebensjahr, das im Rahmen einer Krabbelgruppe den Prozess des Zueinanderfindens unterstützen soll und auf eine Frühförderung der Babys sowie einen Erfahrungsaustausch der Eltern abzielt.

Ziel des PEKiP® ist es, Eltern und Babys im sensiblen Prozess des Zueinanderfindens zu unterstützen, um

das Baby in seiner momentanen Situation und seiner Entwicklung wahrzunehmen, zu begleiten und zu fördern;
die Beziehung zwischen dem Baby und seinen Eltern zu stärken und zu vertiefen;
die Eltern in ihrer Situation zu begleiten und den Erfahrungsaustausch sowie die Kontakte der Eltern untereinander zu fördern;
dem Baby Kontakte zu Gleichaltrigen zu ermöglichen.

Ab der 4. – 6. Lebenswoche treffen sich junge Eltern mit ihren Babys in …

Geburtstermin – Wann ist es soweit?

Geburtstermin – Wie berechnen?

Auf dem Papier – zum Beispiel in einem Schwangerschaftskalender – dauert eine Schwangerschaft 40 Wochen. Von der Befruchtung bis zur Geburt vergehen im Durchschnitt etwa 266 Tage, also 38 Wochen. Jedoch ist in den seltensten Fällen genau bekannt, wann die Befruchtung stattgefunden hat. Aus diesem Grund ist die Berechnung des Geburtstermins anspruchsvoll.

Drucken

Mutterpass

Vorsorgeuntersuchungen in der Schwangerschaft

Mutterpass -mehr als ein Schwangerschafts-Tagebuch

Sie erwarten Nachwuchs und haben schon die offizielle Bestätigung Ihres Frauenarztes? Wahrscheinlich haben Sie bereits einen Mutterpass erhalten. Doch wozu benötigen Sie dieses Heftchen eigentlich genau? In Deutschland ist der Mutterpass Pflicht. Er kann von Ihrem behandelnden Frauenarzt oder von Ihrer Hebamme ausgestellt werden. Insgesamt umfasst der Mutterpass 16 Doppelseiten.

Drucken

Vorsorgeuntersuchungen Schwangerschaft

Paarbeziehung in der Schwangerschaft

Vorsorgeunterschungen Schwangerschaft

Ist der Schwangerschaftstest positiv ausgefallen oder besteht der leise Verdacht, dass eine Schwangerschaft vorliegen könnte, ist der Besuch beim Frauenarzt nicht nur für die meisten Frauen selbstverständlich, sondern auch wichtig für die Gesundheit von Mutter und Kind. Wurde eine Schwangerschaft eindeutig festgestellt, können beim Arzt mögliche Komplikationen wie eine Eileiterschwangerschaft ausgeschlossen werden. Da sich gerade in den ersten Wochen wichtige Organe und das Gehirn des Babys beginnen zu entwickeln, hilft die frühe Gewissheit über eine Schwangerschaft schädliche Einflüsse wie Röntgenstrahlen, Rauchen und Medikamente zu vermeiden beziehungsweiseeine bestehende medikamentöse Therapie auf in der Schwangerschaft unbedenkliche Präparate umzustellen.

Drucken

Babyfreundliches Krankenhaus

babyfreundliches Krankenhaus

Wenn es um die Wahl des Krankenhauses geht, wollen werdende Eltern nichts dem Zufall überlassen. Als Entscheidungshilfe können speziell ausgezeichnete babyfreundliche Krankenhäuser dienen. Diese setzen sich zum Ziel, die Bindung zwischen Neugeborenen und Eltern schon direkt nach der Geburt zu stärken. Wir bieten Ihnen Entscheidungshilfen für ein babyfreundliches Krankenhaus.

Drucken