Checkliste für die erste Babygarderobe

Viele Eltern können sich vor Vorfreude kaum bremsen und genießen es, hier einen süßen Strampler und dort ein winziges Paar Schuhe zu kaufen. Aber was braucht das Baby in den ersten Wochen und Monaten nach der Geburt wirklich?

Etwa fünf Wochen vor dem errechneten Geburtstermin sollten die meisten Sachen besorgt sein. So sparen sich Schwangere eventuellen Stress in den Tagen kurz vor der Geburt. Auch Babys, die etwas zu früh auf die Welt kommen, sind auf diese Weise schon bestens ausgestattet.

Tipp: Nicht zu viel Babykleidung kaufen

Es ist sinnvoll, sich schon vorher einen groben finanziellen Rahmen zu stecken. Dadurch vermeiden Sie böse Überraschungen. Wenn Sie am Anfang einen größeren Vorrat an Babykleidung besitzen, ersparen Sie sich das tägliche Wäschewaschen. Trotzdem ist es meist unnötig, eine zu große Garderobe anzuschaffen, weil Babys sehr schnell aus ihrer Kleidung herauswachsen. Außerdem werden zur Geburt erfahrungsgemäß viele Sachen für Neugeborene geschenkt. Anstatt andauernd neue Kleidungsstücke zu kaufen, ist es in den ersten Monaten auch mit Umkrempeln getan.

Mit dieser Erstausstattung kommen Sie sorglos durch die erste Zeit mit Ihrem Baby:

  • 6 Strampelanzüge für Neugeborene
  • 6 kleine Bodys mit sehr großem Kopfausschnitt
  • 1 gefüttertes Jäckchen, 1 Paar Fäustlinge oder 1 Schneeanzug für den Winter
  • 4 bis 6 paar Socken oder Kinderschuhe
  • 3 bis 4 Strampelschlafanzüge
  • 1 Hütchen mit breiter Krempe, um das Baby im Sommer beim Spaziergang vor der Sonne zu schützen
  • 1 gefütterte Mütze für den Winter
  • 1 Baumwollmütze
  • 1 bis 2 Baumwollpullover mit langem Arm
  • 6 bis 10 Baumwollunterhemden mit ¼ Arm
  • 6 bis 10 Flügelhemdchen aus Baumwolle
  • 1 Babydecke
  • Windeln für Neugeborene

Babygarderobe_Erstausstattung Baby

Leave a Reply

* Pflichtfelder