Paarbeziehung während Schwangerschaft

Die Paarbeziehung während der Schwangerschaft

Wir sind schwanger! Zwar betrifft eine Schwangerschaft beide Elternteile gleichermaßen, trotzdem birgt die neue Situation für werdende Mütter und die zukünftigen Väter sehr unterschiedliche Herausforderungen. Insbesondere wenn das erste Kind erwartet wird, ist es nicht immer ganz einfach, in der Paarbeziehung die Balance zu finden.

Zwei Universen – eine Schwangerschaft

Auch wenn das Kind noch längst nicht auf der Welt ist, verändert eine Schwangerschaft nahezu alles. Männer wie Frauen machen sich viele Gedanken über die kommende Zeit. Häufig werden Erinnerungen an die eigene Kindheit wach. Viele Fragen entstehen: Welche Beziehung wünsche ich mir zu meinem Kind? Wie sehe ich mich als Mutter oder Vater? Wenn beide Partner stark mit sich selbst beschäftigt sind, könnten sie die Schwangerschaft mitunter sehr unterschiedlich erleben.

Gerade in den ersten Monaten wenn die Schwangerschaft noch nicht sichtbar ist, können Männer die Bedeutung dieser Zeit oft noch nicht ganz nachvollziehen. Die werdenden Mütter hingegen machen sich auch in den ersten Wochen schon viele Gedanken um die Gesundheit des Babys. Hier ist es wichtig, im Austausch zu bleiben und das Gespräch zu suchen.

Paarbeziehung in der Schwangerschaft

Sex in der Schwangerschaft

Eine Schwangerschaft verändert häufig auch die sexuelle Beziehung von Paaren.

Die Situation ist jedoch sehr individuell: Manche Frauen empfinden viel mehr Lust als vor der Schwangerschaft, da die Geschlechtsorgane stärker durchblutet sind. Frauen, die speziell in den ersten drei Monaten mit Übelkeit, Schwindel und Müdigkeit kämpfen, steht hingegen selten der Sinn nach Sex. Auch bei Männern wirkt sich die Schwangerschaft auf das Liebesleben aus. Manche haben Sorge, das Kind oder die Mutter zu verletzen und ziehen sich zurück. Andere fühlen sich besonders in den ersten sechs Monaten sehr stark von ihrer Partnerin angezogen.

Studien haben immer wieder belegt, dass Sex bei einer normal verlaufenden Schwangerschaft völlig problemlos ist. Weder die Gesundheit der Mutter noch des Kindes werden dadurch negativ beeinflusst. Ganz im Gegenteil.

Als Dipl.-Psychologin und Physiotherapeutin stehe ich Ihnen gerne bei Fragen zur Verfügung. Für allgemeine Fragen nutzen Sie einfach unsere Kommentarfunktion. Persönliche Fragen beantworte ich Ihnen gerne per E-Mail an A.Bahnsen@Die-Schwenninger.de

Ihre Andrea Bahnsen

One Response

  1. Aus der 2-er Beziehung wird eine 3-er Beziehung, das macht es schwierig, eine neue Balance zu finden.

Leave a Reply

* Pflichtfelder