Sport in der Schwangerschaft – Was Ihnen jetzt gut tut

Schon die Schwangerschaft ist eine sportliche Herausforderung für den Körper. Die eigenen Kraft- und Energiereserven werden mobilisiert und der Körper läuft auf Hochtouren. Auf Sport verzichten müssen Schwangere deshalb jedoch nicht. Im Gegenteil: Viele Sportarten wirken sich sehr fördernd für Sie und Ihr Baby aus.

In den ersten 18 Schwangerschaftswochen sollten Sie es etwas ruhiger angehen lassen, zum Beispiel mit Schwimmen und Aquajogging. Danach ist die Schwangerschaft gefestigter und sportliche Betätigungen können lockerer angegangen werden. Nicht zu empfehlen sind Sportarten mit abrupten Bewegungen wie Volleyball und Tennis. Besonders förderlich hingegen ist Ausdauersport: Radfahren, Schwimmen, Walken und Einheiten auf dem Stepper halten Sie fit und tragen zu einer harmonischen Schwangerschaft bei.

Achten Sie auf Ihren Körper

Wichtig ist es, auf den eigenen Körper zu hören und das Training nicht zu übertreiben. Ein Puls zwischen 140 und 150 sollte jetzt bestenfalls nicht überschritten werden. Weil der Druck auf den Beckenboden beim Joggen und Aquajogging erhöht ist, eignen sich diese Sportarten besser für Frauen, die schon vor einer Schwangerschaft regelmäßig trainiert und Erfahrung darin gewonnen haben. Im letzten Schwangerschaftsdrittel wird das Joggen beschwerlicher: Der große Bauchumfang und das Gewicht sorgen für eine Mehrbelastung. Zudem sind die Gelenke und Bänder jetzt locker und damit verletzungsanfälliger. Behaglicher ist es nun, auf Walken umzusteigen.

Auch das Bauch-Workout ist nicht generell tabu. Das Training der Bauchmuskulatur ist durchaus empfehlenswert. Zu beachten ist allerdings, dass nur die seitlichen Muskeln trainiert werden, da sonst die Gebärmutter beeinträchtigt wird.

Sport: Wichtig für Mutter und Kind

Schwangere, die sich mit Bedacht körperlich betätigen, beugen nicht nur Schwangerschaftsbeschwerden wie Venenstau und Wadenkrämpfen vor und verbessern die eigene Körperhaltung. Sie geben ihrem Baby ebenso einen Gesundheitsvorsprung: Das Schaukeln im Mutterleib fördert die Entwicklung und Ausdauersport der werdenden Mutter stärkt die Herzgesundheit des Babys.

Die Schwenninger Krankenkasse bietet werdenden Müttern erstklassige Leistungen rund um Schwangerschaft, Geburt und Baby. Jetzt anrufen und beraten lassen. 0800 0104501 (kostenfrei für Mobilfunk/Festnetz). Täglich von Montag bis Freitag von 08:00 – 18:00 Uhr.

Leave a Reply

* Pflichtfelder